IBAN-Hack: Mit diesem simplen Trick erbeuten Kriminelle eure Kontodaten

Die IBAN, ab 1. Februar 2016 Pflichtangabe bei allen Überweisungen, ist für viele ein Ärgernis: So lang (in Deutschland 22 Zeichen), so umständlich ist die neue Kontonummer.

Diese Rechner allerdings bergen Gefahren. “Die Nutzung von IBAN-Konvertern auf fremden Internetseiten ist nicht zu empfehlen”, sagte eine Sprecherin des Bundesverbands deutscher Banken der “WirtschaftsWoche”. Denn so könnten Kriminelle an die Kontodaten gelangen und sie für Lastschriftzahlungen verwenden – sich also ungeniert am Guthaben auf dem Girokonto der Opfer bedienen.

Quelle: IBAN-Hack: Mit diesem simplen Trick erbeuten Kriminelle eure Kontodaten