Künstliche Intelligenz würde das Ende der Menschheit herauf beschwören !!!

Stephen Hawking prophezeit Roboter-Apokalypse in den nächsten 100 Jahren

hawking-640x423

Die meisten von euch werden Filme wie Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum, Terminator oder jüngst Avengers: Age of Ultron gesehen haben. Was diese Steifen gemein haben, sind Roboter/ Künstliche Intelligenzen, die sich ihrer selbst bewusst werden und versuchen die menschliche Rasse auszulöschen. Ein ähnliches Szenario sieht (Astro-)Physiker Stephen Hawking in den nächsten 100 Jahren auf uns zukommen.

Ob die Roboter-Apokalypse tatsächlich Realität wird, ist abzuwarten, die Wissenschaftsikone Stephen Hawking scheint sich dessen jedoch ziemlich sicher zu sein. In einer Rede während der Zeitgeist 2015-Konferenz in London äußerte er seine Vermutungen bezüglich der Zukunft: „Computer mit ihrer KI werden den Menschen irgendwann in den nächsten 100 Jahren überholen. Wenn dies eintrifft, müssen wir sicherstellen, dass Computer die selben Ziele wie wir verfolgen.“

Tatsächlich äußerte Hawking diese Sorge nicht zum ersten Mal. Vergangenes Jahr war er bereits der Meinung, Künstliche Intelligenz würde das Ende der Menschheit herauf beschwören. Und mit dieser Auffassung steht der bekannte Wissenschaftler nicht alleine da. Persönlichkeiten der Tech-Industrie wie Elon Musk haben sich bereits ähnlich geäußert. Er spüre, dass die aktuelle Entwicklung irgendwann zu einem Terminator-ähnlichen Resultat führen könnte. Er stiftete sogar 10 Millionen US-Dollar an das Future of Life-Institut, welches Forschung unterstützt, die sich dafür einsetzt, KI dem Menschen zuträglich zu halten.

Auch der Microsoft-Mitbegründer Bill Gates stimmt mit der Sorge über Künstliche Intelligenz überein und dem Glauben, dass wir uns Sorgen machen müssen, sobald KI weit genug ist. Natürlich gibt es auch Stimmen, die diese Roboter-Apokalypse als bloßes Science-Fiction-Szenario abstempeln. Seid ihr der selben Ansicht wie Hawking?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.